1/6

WENDEZEIT 1989-90

Das Bildarchiv Wendezeit 1989/90 beinhaltet Fotografien, die zwischen Juli 1989 und August 1990 in Budapest, Berlin, Potsdam, Teltow und Kleinmachnow entstanden.

Ausgehend von der Aktion einer Gruppe Bürgerrechtler in Budapest, die mit der Umbenennung von Straßennamen ihren Protest gegen das bestehende politische System Ungarns ausdrückte, führte mich meine Arbeit als Dokumentarfotograf wieder zurück in die DDR. Hier erlebte ich die Anfänge der Bürgerbewegung Neues Forum in Potsdam und Kleinmachnow mit Dr. Rudolf Tschäpe, dem heutigen Professor Reinhard Meinel, Detlef Kaminski, Annette und Stephan Flade und dem heutigen Landrat in Potsdam-Mittelmark Wolfgang Blasig in Kleinmachnow. 

 

Ebenso den Polizeieinsatz am 7. Oktober 1989 in Potsdam vor dem Café Heider am Nauener Tor, die ersten großen Veranstaltungen der Gruppen Kontakte und Neues Forum in der Friedrichskirche am Weberplatz in Babelsberg und später in der Erlöserkirche Potsdam. Die Kundgebung am 4. November 1989 auf dem Platz der Nationen, dem heutigen Luisenplatz, an der mehrere Tausend Menschen teilnahmen und der anschließende Demonstrationszug zur Heinrich-Rau-Allee (heute Am Kanal) war eines der eindrucksvollsten Ereignisse jener Tage. 

 

Das allergrößte Ereignis aber fand in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 statt. Die Mauer fiel. Die Grenze zu Westberlin wurde geöffnet. Erzwungen von friedlich demonstrierenden Menschen, die sich gegen Bevormundung und Eingrenzung zur Wehr setzten. Fotografien, aufgenommen an den Grenzübergängen Dreilinden, Friedrichstraße (Checkpoint Charly) ,Glienicker Brücke, Teltow-Seehof und Kleinmachnow-Düppel, in den Stunden und Tagen danach.

 

Bilder einer nur noch temporär existierenden Grenzlandschaft entlang solcher Orte wie Heilandskirche in Sacrow, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof, Glienicker Brücke, Park und Schloss Babelsberg und Klein-Glienicke entstanden von Dezember 1989 bis Februar 1990. Heute gehört dieses Areal zum UNESCO Welterbe.

 

Treffen und Veranstaltungen mit sozialdemokratischen Politikern aus Ost und West in Potsdam, wie zum Beispiel im Dezember 1989 zur Großdemonstration Europa im Aufbruch vor dem Interhotel (heute Hotel Mercure) oder im Januar 1990 im Konferenzsaal der Potsdamer Konferenz im Schloss Cecilienhof, waren Anlässe, an denen ich gern mit meiner Kamera teilnahm.

 

Mit dem Sommer 1990, in dem die Währungsunion stattfand und die Wiedervereinigung Deutschlands bevorstand, beendete ich meine dokumentarische Arbeit. Von nun an waren die Fotojournalisten die Begleiter der sich etablierenden neuen deutschen Republik.

 

Die Datenbank enthält ausschließlich Fotografien, die ich vor allem auf Schwarz-Weiß Negativfilm aufgenommen und unter dem Copyright Bernd Blumrich in dieses Fotoarchiv gestellt habe. 

 

Alle Bilder dieser Galerie sind urheberrechtlich geschützt. Ihre widerrechtliche nicht durch den Bildurheber Bernd Blumrich schriftlich autorisierte Nutzung in jeglicher Art und Weise zieht unweigerlich rechtliche Konsequenzen nach sich.

 

Um ein oder mehrere Bilder nutzen zu können, schicken Sie bitte eine Anfrage an folgende Mailadresse: bernd@blumrich.photo